Teile diesen Artikel

Der Volksmund besagt, dass jede Schwangerschaft einen Zahn kostet. Diese Behauptung ist allerdings falsch. Es gab und gibt keinen Zusammenhang zwischen Zahnverlust und Schwangerschaft. Allerdings brauchen die Zähne und das Zahnfleisch auch in der Schwangerschaft die übliche Pflege. Wir geben Dir die richtigen Tipps.

Empfehlungen zur richtigen Zahnpflege

Deshalb empfiehlt Dir unser Zahnmediziner Dr. Hadrossek, folgendes:

  • Eine regelmäßige Zahnpflege mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta und einer mittelharten Zahnbürste (am besten nach jeder Mahlzeit, auf jeden Fall nach dem Frühstück und vor dem zu Bett gehen.)
  • Die engen und mit einer Zahnbürste schwer zu erreichenden Zahnzwischenräume am auf jeden Fall einmal täglich zusätzlich mit Zahnseide reinigen, größere Lücken mit speziellen Interdentalbürstchen.
  • Wöchentliche Nutzung eines Fluoridgelees trägt zur Zahnschmelzhärtung bei und schützt so vor Säureangriffen
  • Schwangere, die häufig erbrechen müssen, sollten den Mund nach dem Erbrechen mit klarem Wasser ausspülen und direkt danach die Zähne putzen.  Eine Wartezeit bis zum Zähneputzen ist nicht zu empfehlen.
  • Eine ausgewogene Ernährung ist für die Zähne und auch allgemein in der Schwangerschaft sehr wichtig.
  • Als „Zwischenmahlzeit“ empfiehlt sich immer das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi.
  • Ebenso sollte man mindestens zweimal in der Schwangerschaft zum Zahnarzt zu gehen: Im ersten und letzten Drittel der Schwangerschaft.

Mundentzündungen und Frühgeburt

Aber angeblich ist die Zahnpflege nicht nur für die eigene Gesundheit relevant. Studien aus den USA vermuten einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und Frühgeburten. Ob allerdings wirklich schädliche Bakterien im Mund mit einer Frühgeburt zusammenhängen, ist dabei nicht eindeutig gelegt. Die Zusammenhänge, die in den Studien aufgezeigt werden, müssen erstmal bewiesen werden. Sicherer gilt allerdings, dass allgemeine Infektionen in der Schwangerschaft und Entzündungsherde, vor allem vaginal, das Risiko für eine Früh- oder Fehlgeburt erhöhen.

Empfehlung

Bei all den unsicheren Informationen über Zahngesundheit in der Schwangerschaft, die im Netz zu finden sind, bleibst Du mit unseren Zahnpflegetipps auf der sicheren Seite und tust Deiner Gesundheit auf jeden Fall was Gutes.

Wir wünschen Dir eine gesunde Schwangerschaft.

Dein Team von Kinderheldin

Hast Du Fragen zur Ernährung in der Schwangerschaft oder zur Hygiene? Frage einfach eine unserer Hebammen bei Kinderheldin und lass Dich persönlich beraten!

 

christiane_hammerl
Jetzt live:Hebamme Christiane