Die perfekte Geburtsvorbereitung: Hebamme Judith berichtet

Die perfekte Geburtsvorbereitung: Hebamme Judith berichtet


Judith Herrmann ist seit 2010 freiberufliche Hebamme. Nach einiger Zeit im Geburtshaus, ist sie seit 2012 im Bereich Vor- und Nachsorge tätig und gibts Kurse für Schwangere und Mütter. Ihre Schwerpunkte liegen bei der Hilfe bei Beschwerden und der Wochenbettbetreuung.Zusätzlich hat sie diverse Fortbildungen besucht wie z. B. Homöopathie i.A., K-Taping. Privat ist sie Mutter von drei wundervollen Kindern.

Judith, worauf kommt es an?

Auf die Bedürfnisse eingehen
Eine Schwangerschaft ist eine Zeit voller Veränderungen und in jeder Schwangeren gehen eine ganze Menge neuer Dinge vor. Umso wichtiger ist es, jede einzelne Frau ernst zu nehmen und auf möglichst alle Bedürfnisse einzugehen. Dazu gehört es auch, sich Zeit für Fragen zu nehmen.

Sensible Vorbereitung
Eine gute Vorbereitung umfasst die Schwangerschaftsphasen, den Prozess der Geburt und das Wochenbett danach. Hebammen achten da auf eine sachliche Aufklärung, die Schwangeren Sicherheit vermittelt und mögliche Ängste nehmen kann.

Vertrauen finden
Ein weiterer Punkt eines guten Geburtsvorbereitungskurses ist es, die Frauen darin zu bestärken, dass sie bereits all das kann und in sich selbst vertrauen darf. Und das, ohne sich von äußeren Einflüssen beeinflussen zu lassen.

Umfassendes Wissen
Hebamme Judith achtet in ihren Kursen besonders darauf, auch auf Punkte einzugehen, die vielleicht nicht ganz typisch sind: die spontane Geburt, ein Kaiserschnitt und Co. Aber auch weitere Themen wie das Stillen kann dazu gehören. Diese Themen können dann in weiteren Kursen aufgegriffen werden, aber helfen Schwangeren bereits gut und vermitteln Sicherheit.

Partner*innen mit einbeziehen
Was können die Liebsten für die Schwangere tun? Da kommt es nicht nur auf die Zeit der Schwangerschaft an, sondern auch das Wochenbett und die Bindung mit dem Neugeborenen. Auch Partner*innen haben eine Menge Fragen und Unsicherheiten – sich diesen gemeinsam zu widmen stärkt mehr als nur die Bindung.

Aktuelle Leit- und Richtlinien
Hebammen wie Judith bilden sich regelmäßig fort und lernen immer wieder neue Dinge, die Schwangeren und Müttern helfen und sie unterstützen. Dazu gehören auch die aktuellsten Leit- und Richtlinien und Empfehlungen für die Arbeit als Hebamme.

Spaß muss sein!
Wir sind alle Menschen. Und auch, wenn eine Schwanegrschaft und Geburt eine Menge Ernsthaftigkeit mit sich bringt, darf eine Prise Spaß nicht fehlen. In Judiths Kursen wird gelacht, sich vernetzt und locker gelassen.

Bei Kinderheldin gibt Hebamme Judith schon eine ganze Weile Geburtsvorbereitungskurse und hat bereits eine Vielzahl Mütter durch die aufregende Zeit der Schwangerschaft begleitet. Ihre Erfahrungen zu teilen, kann werdenden Müttern helfen, den für sie idealen Geburtsvorbereitungskurs zu finden.

Weitere Themen für werdende Eltern Schwangerschaft

schwangere Frau mit Hebammen-Schild

Brauche ich eine Hebamme?

Brauche ich eine Hebamme?
Windeltorte

Windeltorten - der Hingucker auf jeder Babyparty

Windeltorten - der Hingucker auf jeder Babyparty
chubby baby mit fieber

Corona mit Kind und in der Schwangerschaft - was sollte ich wissen?

Corona mit Kind und in der Schwangerschaft - was sollte ich wissen?
Weitere Kategorien