Du kämpfst mit Milchstau oder Schmerzen beim Stillen?

Wir zeigen Dir Anlegetechniken, geben Tipps zur akuten Schmerzlinderung, beraten Dich zu Prävention und zeigen Dir nützliche Hilfsmittel wie Stillkissen oder Milchpumpen.

Stillprobleme sind so individuell wie Du!

1

Kostenlos registrieren
Teste Kinderheldin kostenlos und erhalte Zugriff zur täglichen Hebammensprechstunde.

2

Chat oder Telefonat wählen
Deine Sprechstunde findet innnerhalb von 15 Minuten statt. Wir nehmen uns so viel Zeit wie Du brauchst.

3

Deine Frage stellen
Gemeinsam lösen wir Dein Problem und haben ein offenes Ohr für dich. Wir freuen uns auf Dich!

Sprich mit uns - wir helfen Dir!

Individuelle Beratung durch erfahrene Hebammen - einfach und täglilch erreichbar

Our team consists of experienced midwives

Many of us are mothers ourselves. Together we have over 100 years of professional experience and have accompanied many thousands of families and babies.

Judith Herrmann

Midwife since 2010
Midwifery team management
Medical assistant
Mum of 3 by heart

Maxine Lehmann

Midwife
Owner of a midwifery practice
Mum

Jasmin Treiber-Meier

Midwife
Teaching midwife and head teacher
Mum

Christine Keller

Midwife since 1994
Nurse
Practice instructor in the delivery room

Mandy Wüscher

Midwife
K-Taping® therapist
Pelvic floor trainer

Sabine Böttcher-Jensen

Hebamme seit 1987
Akupunktur, Kinesiotapetherapie, Cranio-Sacral-Therapie, Bioresonaztherapie

Anna Tappert

Midwife
Certified sleep consultant

Rebekka Prümm

Anthroposophical midwife (VfaH)
Baby massage & cloth diaper consultant
K-Taping® therapist
Specialist for baby-led complementary feeding

Annette Wiefel

Midwife
Mum of 3
2-times grandma

Martina Konrad

Midwife since 1999
Acupuncture
Baby massage
Nutritional counseling

Sara Paiano

Midwife
Loving mom

Antworten auf die häufigsten Fragen

Nein. Es gibt keine maximale Teilnehmer*innenzahl in den Kursen. Du bekommst also ganz sicher immer einen Platz und kannst jederzeit einsteigen!

Manchmal verirren sich unsere Nachrichten im Spam-Ordner, vielleicht auch in diesem Fall?

Unser Kunden-Support ist montags bis freitags von 08:00 - 17:00 Uhr telefonisch unter 030 837 975 55 oder per Chat erreichbar. Wir melden uns schnellstmöglich bei dir zurück!

Ja, es gibt Krankenkassen, die Kooperationspartner von Kinderheldin sind und die Kosten der online Hebammensprechstunde von Kinderheldin übernehmen. Ob deine Krankenkasse dabei ist, kannst Du ganz leicht prüfen, indem du unter Startseite > Kostenerstattung (unten auf der Seite) anklickst und deine Versicherung eingibst.

Unsere Kinderheldin Mitgliedschaft wird bisher nur von der mhplus Versicherung übernommen. Solltest du nicht bei den oben genannten Krankenkassen versichert sein, müsstest du die Kinderheldin Mitgliedschaft selbst bezahlen.
Wenn du einen Geburtsvorbereitungs-oder Rückbildungskurs besuchen möchtest, welchen deine gesetzliche Krankenkasse übernimmt, kannst du dich hier auf unsere Warteliste der gesetzlichen Regelversorgung setzen lassen. Wir vermitteln dich dann an eine Hebamme. Sobald du auf der Warteliste stehst, bekommst du je nach ET oder Geburtstag deines Kindes Terminvorschläge. Bitte beachte, dass der Andrang gerade sehr hoch ist und du mit einer Wartezeit rechnen solltest.
Die Hebamme rechnet dann direkt mit deiner Krankenkasse ab.

Ja. Alle unsere Hebammen sind examiniert und greifen auf mehrjährige Berufserfahrung zurück, und sie sind alle Mitglied im Deutschen Hebammenverband.

Kundenstimmen

“Ich war nervlich schon sehr strapaziert, bevor ich die Beratung in Anspruch genommen habe. Mit den neuen Tipps der Hebamme bin ich etwas entspannter und kann mich beim Stillen wieder auf das Wesentliche konzentrieren.” - E., 23.01.2018

“Ich war sehr zufrieden mit der angenehmen und beruhigenden Art. Nach dem Gespräch ging es mir deutlich besser und ich war beruhigter und zuversichtlich. Stillen ist eben kein Kinderspiel. Danke” N., 12.03.2018

“Schnelle Hilfe und nützliche Infos - in meinem Fall zu (Langzeit-)Stillproblemen, wo die Nachsorge-Hebamme schon lange nicht mehr zuständig ist, Gynäkologe und Kinderarzt aber nicht so recht die richtigen Ansprechpartner sind…” Anonym, 28.02.2018