Schwanger – und jetzt?

Ein positiver Schwangerschaftstest kann die Welt ganz schön auf den Kopf stellen. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt! Das Gefühlschaos startet und wird so schnell nicht mehr gehen. Nervosität und Freude vermischen sich und eine ganze Menge neuer Gedanken sprudeln durch deinen Kopf. Und das ist vollkommen in Ordnung, damit bist du nicht allein. Diese Übersicht hilft dir dabei, im ersten Schritt ein wenig Struktur in deine Gedanken zu bekommen und die ersten Fragen zu beantworten.

Dein Körper verändert sich

In dir wächst ein kleines Wunder heran. Und das wirst du auch spüren. Denn dein Körper stellt sich dank der Hormone auf die Zeit während der Schwangerschaft ein. Das klassischste Anzeichen besonders am Anfang ist die Morgenübelkeit, durch die viele Frauen herausfinden, dass sie schwanger sein könnten. Aber auch ein Ziehen im Unterleib oder der Brust, eine Veränderung der Periode oder eine verstärkte Müdigkeit können sich einstellen. Vielleicht fällt dir auch ein vermehrter Harndrang auf. Wie auch immer sich deine Schwangerschaft einstellt, es ist wichtig, dass du auf deinen Körper hörst. Er gibt dir Zeichen für Ruhepausen und schenkt dir und deinem heranwachsenden Baby Energie.

Innere Ruhe für dich und dein kleines Wunder

Erhalte wertvolle Tipps!
Du bist dir unsicher über die Signale, die dein Körper sendet? In unserer täglichen Beratung kannst du mit einer geschulten und erfahrenen Hebamme sprechen und ihr könnt gemeinsam all deine Fragen klären.

Hier geht's zur Hebammenberatung

Während der Schwangerschaft wirst du dich des öfteren wie eine Superheldin fühlen, denn dein Körper läuft auf Hochbetrieb und schafft etwas ganz Zauberhaftes. Dir daher auch ausreichend Ruhe und Entspannung zu gönnen, ist entsprechend wichtig. Versuch, dir ganz bewusst Auszeiten zu nehmen und den Alltagsstress zu reduzieren. Was dir dabei helfen kann, kann ganz unterschiedlich sein. Vielleicht ein liebes Gespräch mit einer guten Freundin, der allerliebste Podcast für den Start in den Morgen oder eine Runde Yoga? Denn genügend Auszeiten geben auch deiner Psyche Erholung. Und auch wenn sich alles überwältigend anfühlt, du kannst auf dich und deine Intuition vertrauen.

Wie gehe ich vor?

Sobald das erste Gefühlswirrwarr vorbei ist, schießen eine Menge Fragen durch den Kopf: Muss ich jetzt zum Frauenarzt? Was darf ich überhaupt noch essen? Muss ich etwas besorgen? Und vieles mehr.

Da jede Schwangerschaft individuell abläuft und jeder Alltag anders aussieht, gibt es nicht den perfekten Plan für alle werdenden Mütter. Doch einige Schritte für den Anfang sind wichtig:

  • Mache einen Termin bei deinem Gynäkologen / deiner Gynäkologin und bespreche das weitere Vorgehen. Dort wird dir dann deine Schwangerschaft noch einmal bestätigt und du erhältst wertvolle Tipps und Informationen.

  • Deine Ernährung spielt eine wichtige Rolle in deiner Schwangerschaft. Informiere dich, welche Lebensmittel du am besten meiden solltest und welche Nahrungsergänzungsmittel empfohlen sind.

  • Überprüfe deine Hobbies und Lebensumstände, denn du möchtest dich und dein Baby in sicher wissen. Auf einige riskante Aktivitäten sollte lieber verzichtet werden, aber regelmäßige Sporteinheiten können dir und deinem Körper gut tun!

  • Überlege dir, wem du von deiner Schwangerschaft erzählen möchtest und wann. Die ersten 12 Wochen sind oftmals noch kritisch und viele Frauen entscheiden sich erst danach, ihrem Umfeld davon zu berichten.

  • Möchtest du eine Hebamme? Wenn du das erste Mal schwanger bist, kannst du eine ganze Menge von einer Hebamme lernen. Sie wird dich durch deine Schwangerschaft begleiten, und die Geburt mit dir sicher vor- und nachbereiten.

Eine Menge Fragen, oder? Mit Kinderheldin hast du die Möglichkeit, jetzt mit einer Hebamme zu sprechen und die Anfangsgedanken ein wenig zu sortieren. Wir helfen dir dabei, die nächsten Schritte einzuleiten oder all deine Fragen und Sorgen zu sortieren.

Eine Hebamme freut sich auf dich!

Zeit für Geburtsvorbereitung und Co.

Später in deiner Schwangerschaft geht die Geburtsvorbereitung los. Wahrscheinlich wird dich deine Hebamme bereits informiert haben über all deine Möglichkeiten. Es gibt verschiedene Arten der Geburtsvorbereitung: Klassische Kurse oder auch Zusatzkurse wie Hypnobirthing, Entspannungs- und Atemübungen, Yoga und Co. bieten eine große Auswahl für dich. Aber wusstest du schon, dass es auch Kurse für all das Organisatorische während deiner Schwangerschaft gibt?

Bei Kinderheldin findest du all diese Kurse und noch mehr direkt online. Du kannst entscheiden, ob du an den Live-Kursen von unseren Hebammen und anderen Fachkräften wie Psychologinnen teilnehmen oder ganz entspannt die Videos in deinem Tempo ansehen möchtest.

Wir sind für dich da

Deine Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit und die Zeit danach noch viel magischer! Hast du erst einmal das Gefühlschaos der ersten Wochen durchlebt, sortiert sich alles und wie dein Baby wächst auch deine Vorfreude. Bei Fragen, kannst du dich jederzeit an uns wenden. Wir freuen uns mit dir und wünschen dir eine wundervolle Schwangerschaft.

Sprich mit einer Hebamme

Ohne Wartezeiten, wir sind für dich da

Weitere Themen zur Schwangerschaft

Bier, Sekt, Wein und Co. in der Schwangerschaft

Bier, Sekt, Wein und Co. in der Schwangerschaft

Brauche ich eine Hebamme?

Brauche ich eine Hebamme?

Die sieben häufigsten Schwangerschaftsmythen

Die sieben häufigsten Schwangerschaftsmythen

Post für dich!

Abonniere den Kinderheldin Newsletter mit exklusivem Hebammenwissen und erhalte 10 € Gutschein für die Mitgliedschaft

Expert*innenwissen passend zu deiner Schwangerschaftswoche bzw. dem Alter deines Babys

Bleibe up-to-date bis über das Kleinkindalter hinaus und genieße zahlreiche Vorteile

Verpasse keine Angebote und Aktionen mehr. Werde teil der Kinderheldin Community!